Fachbereiche

Arbeitsrecht

Arzthaftung

Erbrecht

Familienrecht

Mediation

Mietrecht

Sozialrecht

Vorträge / Seminare

Firmeninterne Seminare

  • 12.01.2015 - 14.01.2015 Gedore GmbH in Remscheid
  • 26.01.2015 - 28.01.2015 Elmos Semisonductor AG in Dortmund

Betriebsverfassungsgesetz

  • 09.02.2015 – 11.02.2015
    in Köln
  • 24.02.2015 – 26.02.2015
    in Köln
  • 16.06.2015 – 19.06.2015
    in Traben-Trarbach

Weitere Seminare...

Arbeits- und Gesundheitsschutz I

04.03.2015 - 06.03.2015 in Düsseldorf

Arbeits- und Gesundheitsschutz II

10.03.2015, 09.06.2015, 20.10.2015 in München und Dortmund

Außerdem diverse Seminare und Vorträge zu BEM, altersgerechtem Arbeiten, behindertengerechtes Arbeiten, BR, GBR, KBR - wer ist zuständig?, Gesundheitsmanagement und Prävention.

Wenn Sie Fragen haben, schicken Sie uns bitte eine Mail:

info@feinendegen.de

Kompetenz-Team Rechtsanwälte Feinendegen

  • Rechtsanwalt Marco Feinendegen, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Sozialrecht
  • Rechtsanwältin Susanne Vehling-Feinendegen, Fachanwältin für Familienrecht

 

Rechtsanwälte in Mönchengladbach – Die Kanzlei

 

Seit Gründung der Kanzlei  im Jahre 1988  beraten wir unsere Mandanten kompetent und umfassend als Rechtsanwälte und Fachanwälte. Unsere Beratungskompetenz zeichnet sich dabei durch ihre Praxisnähe und langjährige Erfahrung aus.

 

 

 

Neben unseren Tätigkeitsschwerpunkten in den Fachanwaltsgebieten

  • Arbeitsrecht
  • Sozialrecht
  • Familienrecht

decken wir als Anwälte auch die Fachgebiete , Versicherungsrecht, Arzthaftung,Erbrecht, Strafrecht sowie Verkehrsunfallsachen ab.

Wir halten seit einem Jahrzehnt Vorträge zum  Arbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht, Sozialrecht und Familienrecht.

 

Mitbestimmung

Die betriebliche Mitbestimmung ist im wesentlichen im Betriebsverfassungsgesetz geregelt und wird nicht von den einzelnen Mitarbeitern ausgeübt, sondern dem Betriebsrat. Ein Betriebsrat ist ab.[mehr]

SGB III

Hier ist der große Komplex der „klassischen“ Arbeitslosigkeit zusammengefasst worden. Dies beginnt mit der Frage, wann ich arbeitslos bin, wann ich mich arbeitslos melden muss, wie viel ich wie lange bekomme. Welche Stellen ich...[mehr]

Abmahnung des Arbeitgebers

Eine Abmahnung des Arbeitgebers ist die mündliche oder schriftliche Erklärung, dass er ein vertragswidriges Verhalten, wie z. B. verspäteter Arbeitsbeginn des Arbeitnehmers nicht dulden will und im Falle eines weiteren Verstoßes...[mehr]

Krankengeld (Ohne Arbeit kein Geld)

Der Arbeitnehmer erhält im Falle einer Arbeitsunfähigkeit wegen Krankheit zunächst sechs Wochen Entgeltfortzahlung vom Arbeitgeber. Soweit sein Einkommen die Beitragsbemessungsgrenze nicht übersteigt erhält er anschließend...[mehr]

Kleinbetrieb

Der Begriff des Kleinbetriebs ist in zweierlei Hinsicht interessant. So ist zum einen in Betrieben mit weniger als fünf Mitarbeitern kein Betriebsrat zu wählen. Zum anderen findet bei Betrieben mit weniger als zehn Mitarbeitern...[mehr]